Rathenowerin beschäftigt sich mit der rätselhaften Welt der Primzahlen

Die Mathematikerin Sabine Kurjo hat in Genf und London gelebt und gearbeitet. Nun versucht sie in Rathenow, die rätselhafte Welt der Primzahlen zu ergründen.

Das Fach Mathematik hat bei Otto-Normalverbraucher keinen guten Ruf. Fast jeder hat eine Anekdote aus der Schulzeit parat, in der ein verkopfter Lehrer einer überforderten Schülerzahl vergebens in die Geheimnisse der Kurvendiskussion einweihen wollte.

Zu diesen Anekdoten gehört auch, dass es meist ein, zwei Schüler gab, die das alles kapierten. Und auch noch Gefallen an dem Thema fanden. Eine von diesen seltenen Exemplaren war Sabine Kurjo. „Ich habe mich schon als Kind für Mathe interessiert“, sagt die 78-Jährige, die seit Februar in Rathenow lebt.

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.