Sind Hanna und Jessi noch ein Paar?

Beim großen Wiedersehen von "Princess Charming" kommen die Karten auf den Tisch: Sind Hanna und ihre Auserwählte Jessi ein Liebespaar geworden?

Eine spannende Reise geht zu Ende. In Griechenland suchte "Princess Charming" Hanna Sökeland (28) unter 19 Singles nach der Liebe. Im großen Finale, das seit dem 9. August auf RTL+ verfügbar ist, entschied sich die Hannoveranerin für die Münchnerin Jessi (26). Doch hat die Beziehung seit dem Dreh des Finales dem Alltag standgehalten? Oder blieb es bei dem Flirt auf Rhodos? In der Sendung "Princess Charming - Das Wiedersehen" (via RTL+) klärten die Frauen diese Frage am Dienstag (16. August) auf.

Dass Hannas Wahl im Finale auf die 26-jährige Jessi gefallen ist, dürfte viele Fans wenig überrascht haben. Bereits seit Folge eins galt die Münchnerin als eine der Favoritinnen. Sie erhielt die erste Kette von "Princess" Hanna und später bei einem Einzeldate den ersten Kuss der Staffel. Zum Schluss entschied sich Hanna im Finale gegen die 20-jährige Laura und für Jessi. "Jessi, ich hab' mich verliebt in dich", gestand sie ihrer Auserwählten.

Hielt das Gefühl der Verliebtheit auch zurück in Deutschland noch an? Auf die Frage von Moderatorin Lola Weippert (26), ob sie ein Paar seien, antworten im Wiedersehen beide strahlend mit: "Ja, das sind wir!" Nach dem Finale seien sie gemeinsam noch ein paar Tage auf Rhodos geblieben, berichtet Hanna. Dort hätten sie noch einmal andere Seiten voneinander kennengelernt.

Ein Vorteil sei dabei auch die offene Kommunikation über Gefühle gewesen, an die sie sich in der Zeit von "Princess Charming" gewöhnt hätten. "Das hat uns noch einmal sehr verbunden", erklärt die "Princess". In Deutschland seien sie seitdem jeden Tag zusammen am Telefon miteinander eingeschlafen. Trotz Fernbeziehung sehe sich das Paar aktuell jedes Wochenende. Doch das soll sich bald ändern: Zum Ende des Jahres planen Hanna und Jessi zusammenzuziehen, wahrscheinlich nach Köln. Ihre Liebe ging außerdem schon unter die Haut: Die beiden haben sich Partnertattoos stechen lassen, um die gemeinsame Zeit festzuhalten.

Im Wiedersehen gab es eine weitere Frage zu klären: Was wurde aus den Kandidatinnen Paula und Dora? Während Paula zu Beginn neben Jessi als eine der Favoritinnen im Kampf um Hannas Herz galt, kam sie zeitgleich auch einer ihrer Mitstreiterinnen näher. Dora und Paula freundeten sich an und sprachen schnell voneinander als "Vertrauenspersonen" in der Frauenvilla. Schließlich gestanden sie sich ein, dass sie Gefühle füreinander entwickelt hatten und verließen die Show freiwillig.

"Bevor es unehrlich wird, bevor es nicht mehr authentisch ist, müssen wir gehen", erklärte Paula damals Hanna. Diese war über den Auszug sehr überrascht, da "von Paula schon ziemlich krasse Signale kamen", meinte sie. Im Wiedersehen klären die Frauen den Vorfall. "Würdest du sagen, du bist zweigleisig gefahren?", fragt Lola Weippert Paula. "Definitiv nicht. Natürlich kann ich verstehen, wenn das für Hanna blöd wirkte", gesteht sie. Allerdings sei zwischen ihr und Dora während der Zeit bei "Princess Charming" nichts passiert. Sie hätten es bewusst langsam angehen lassen.

Wie ging es danach für beide weiter? Dora erzählt: "Wir haben uns noch einen sehr schönen Tag auf Rhodos gemacht. Wir sind erst einen Tag später von der Insel abgereist." Danach seien sie gemeinsam zu Paula und ihrer Familie geflogen. Doch da hätten sie gemerkt, dass sie bisher keinen Moment alleine hatten, um die gemeinsame Zeit zu reflektieren und in Deutschland anzukommen. Schließlich hätten sie sich dazu entschieden, Freunde zu bleiben.

"Wir sind kein Paar im romantischen Sinne", erklärt Paula. "Ich würde sagen, wir sind ein extrem gutes freundschaftliches Paar und haben eine extrem enge Beziehung und Verbindung zueinander." Weiterhin stünden beide täglich miteinander in Kontakt und seien sehr wichtig im Leben der jeweils anderen.